1660 nach Pfingsten hat ein Bawr ein Kalb schlachten lassen, daneben haben seine Kinder zu gesehen, wie er mit dem Kelble umbgienge. Darauff sichs begeben, daß der Kinder Mutter ihrer Geschefft halben hinweg gangen, und die Kinder im Hause allein gelassen, sampt einem kleinen Kindlin in der Wiege. Bald haben die Kinder kurzweilig und irer Art nach umblauffen, nimbt eins ein Messer und gehet zur Wiegen –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *