Noch ein paar Worte über die Musik

Sind wir ein wütendes Dorf? Ja. Warum? Wie es so läuft. Die Liste ist lang, da könnte ich einiges erzählen, aber das soll eine Bewerbung sein. Erst mal erzähl ich noch ein paar schöne Dinge. Zum Beispiel über unsere beiden Seen: Unter der Woche ist da wenig bis nichts los. Am Wochenende kommen tagsüber die Städter, abends jüngere Leute aus der Gegend. Pimaldaumen alle unter 35.

WER FÄHRT WAS UND WIE HAT ER ES GETUNED? TÜREN UND KOFFERRÄUME AUF MUSIK SPRÜCHE MUCKIS GRILLFLEISCH SAUFENSAUFENSAUFEN

Wir grillen abartig schlecht, und geben es auch zu. Das Fleisch ist immer zu durch.

DAS ZWEI MAL TOTE TIER UND AUCH DIE SOßEN SO UNGLAUBLICH UNTALENTIERT. GESAMTPAKET UNGENIEßBAR EGAL BIER DRAUF WIRD SCHON IRGENDWIE RUNTERGEHEN PROST WEITERMACHEN

Wenn jemand in den See fällt und SO EIN BISSCHEN VOR SICH HINertrinkt, springt jemand anderer hinterher und rettet ihn ODER ABER AUCH GELEGENTLICH SIE. Wir sind sozial in dieser Hinsicht.

Bootsverleih

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Noch ein paar Worte zur Musik. Fürstenfelde ist eine musikalische Stadt. Wir haben einen Feuerwehrchor und natürlich auch einen Kindergarten- und einen Schulchor, dazu eine Handwerkerkapelle, in der ich Schlagzeug spiele und eine Beatles-Coverband, in der ich auch Schlagzeug spiele.

ARBEIT-FEIERABEND

KEINE ARBEIT-FEIERABEND

DAZU MUSIK DER HANDWERSKAPELLE „FELDROCKER“.

Wenn ich mich auf den Straßen umschaue, dann höre ich auch eine sehr lebendige Jugendmusikkultur, die da in den Autos gespielt wird. Deutschrock und Rap und elektronische Musik, aber wir haben auch zwei oder drei Punker (KRÄTZSCH, TIMMY, FALK).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *